| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Youtube clip "Philips LDL1002 in Betrieb"
  •  
 1 2 3
 1 2 3
04.03.10 20:50
MTG20 

WGF-Nutzer Stufe 3

04.03.10 20:50
MTG20 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Youtube clip "Philips LDL1002 in Betrieb"

Hallo zusammen,

was mich betrifft, so hatte ich damals garkeinen Farbfernseher. Habe das Geld lieber
in Tonbandgeräte investiert und allerdings Transistorradio gehört. Manche hatten
solche Colorgeräte, wo kaum noch was zu sehen war, geschweige denn Farbe.
Später gab es die Geräte mit Importröhren um 5 TM. Von den Radugas gingen
scheinbar viele mit Garantieschäden zurück und wurden dann im An- und Verkauf
angeboten. Ich hatte lange nur einen kleinen Junost s/w, der auch mit Autobatterie
ging. Da gaben zum Schluß die Kanalwähler nach und nach den Geist auf.
Das Gerät (SU) war aber nicht so schlecht. Durch das schlechte Rundfunkprogramm
habe ich mich nach der Wende auch mehr aufs Fernsehen umgestellt.
Als das Tonbandgerät Jupiter auf den Markt kam, hatte ich mir mal ein Gerät
ausgeliehen, konnte man damals, um es zu testen. Es hatte Brummeinstreuungen
und Laufgeräusche, daß ich dann die Finger davon gelassen habe.

Viele Grüße

Winfried

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
05.03.10 01:33
Color20 

WGF-Nutzer Stufe 2

05.03.10 01:33
Color20 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Youtube clip "Philips LDL1002 in Betrieb"

Hallo Zusammen

Ich hatte mir meinen ersten eigenen Farbfernseher ein Raduga 726 im An-Verkauf gekauft.
Das Geld hatte ich mir geborgt,habe Ihn dann in Nächtlichen Aktionen,(wegen Testbild) richtig gut eingestellt bekommen,dann noch
Pal nachgerüstet,das Bild war absolut Prima,Bekannte u.Verwande die Chromat Sanyo Luxomat Colorett hatten waren sehr erstaunt.
Wenn Radugas und Rubins richtig gut eingestellt werden ist das Bild besser als bei einen gut eingestellten Chromat,das liegt teilweise an der besseren Ansteuerung der Bildröhre.
Die ganzen Mythen das es so schlechte Geräte waren mit rot-Stich die andauernd Defekte hatten und abbrennen viel Strom verbrauchen kann ich nicht nachvollziehen.Meiner verbrauchte 200Watt ein Chromat hat sich aber auch 180 Watt genehmigt und der ist aber voll Transistorisiert.

@Winfried,welche Tonbänder hattest Du Dir gekauft?
Das Jupiter habe ich auch,voriges Jahr vom Müllhaufen gerettet,es läuft,die Aufnahmequalität ist sehr bescheiden.

Grüße André

05.03.10 02:26
MTG20 

WGF-Nutzer Stufe 3

05.03.10 02:26
MTG20 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Youtube clip "Philips LDL1002 in Betrieb"

Hallo André,

meine Geräte waren und sind ZK 246, B 115 und B 116. Vorher hatte ich durch
meinen Vater das SMARAGD BG 20/5 im Lohengrin im Haus, womit alles ange-
fangen hat. Das erste selbst gekaufte war ein B 56. Da war dann nach Jahren
ein Fehler in der Spurumschaltung, den auch die Werkstatt nicht beheben
konnte. Ich habe es noch und noch einige Tesla vom Sonett (Röhre) angefangen.
Letzteres habe ich in der Bucht für 1 EUR in 1 A Qualität bekommen. Die Ver-
käuferin tat mit eigentlich leid. Bei den Preisen muß man ja auch berücksichtigen,
daß überhaupt jemand die alten Teile aufgehoben hat. Für mich ist es auch keine
Geldanlage. Wenn ich etwas haben möchte, biete ich auch entsprechend hoch,
auch wenn ich weiß, daß ich den Preis bei einem Wiederverkauf eventuell nicht
bekomme. Eben Sammler. Meine teuerste Maschine war die T 2221. Sieh mal hier
im Forum nach. Die erstgenannten Geräte sind nicht schlecht. Man muß aber
hauptsächlich Mechaniker sein.
Das ZK hat aber wie alle Nachfolger, von denen ich jetzt auch einige habe, einen
Fehler in der Entzerrung (Höhen). Dazu wurden schon damals Artikel veröffentlicht. Ich
habe es aber so gelassen. Damals kam auf, das die Aussteuerungsanzeige auch
bei Wiedergabe anzeigen sollte. Beim Smaragd mit Magischem Auge war das aller-
dings auch schon ganz normal. Jedenfalls habe ich mir den Schaltplan angesehen
und konnte durch einfachste Lötarbeiten das Ziel erreichen. Dann konnte ich es
so einstellen, daß der Pegel bei Aufnahme und Wiedergabe gleich ange-
zeigt wurde. Damals betrachtete ich das als meine Erfindung, weil ich in den Fach-
zeitschriften nichts dergleichen gelesen habe. Gut finde ich hier, daß sich die Zeiger
des VU-Meter gegenüberstehen. Dies wurde später leider verändert. Was meinen Um-
bau betrifft, so hat UNITRA das erst bei späteren Modellen so gemacht. Die Geräte
von TESLA ab B 113 waren natürlich wesentlich besser durch Dreikopfsystem und
Hinterbandkontrolle. Dann haben sie auch Modulbauweise.
Das Jupiter, das ich jetzt habe ist etwas besser als mein damaliges Testgerät.
Habe aber bisher nur Bänder von anderen Geräten abgespielt.
B 115-Bänder habe ich mit meinem Revox (auch hier im Forum) abgespielt und
nach Gehör nichts nachteiliges festgestellt. Allerdings hatte ich meine Geräte
mit ORWO-Bezugsband eingemessen, soweit es mir damals möglich war.

Viele Grüße

Winfried

05.03.10 04:15
Color20 

WGF-Nutzer Stufe 2

05.03.10 04:15
Color20 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Youtube clip "Philips LDL1002 in Betrieb"

Hallo Winfried

Ich hatte mal als Bengel kurze Zeit mein erstes Aufnahmegerät ein kleines tragbares Tonband,glaub es hieß Uran.

Hatte mir mein Vati besorgt.

Hatte es dann aber bei einen Schulkumpel gegen einen Sonett 77 getauscht,und bin dann bei Kassette geblieben.

Danach hatte ich ein Unitra Kassettengerät Grundig Nachbau,der war wirklich gut.

Naja dann folgte ein MK42 und 43 das ich dann an meinen ersten Stereoradio RK4 mit eingebauten Stereodecoder betrieb.

Schlager der Woche im Rias konnte ich dann in Stereo aufnehmen,damals zum Glück durch Westverwandschaft vernünftige Kassetten bekommen,Maxell später TDK,bin bis heut bei TDK geblieben.

Die ORWO-Cassetten konnte ich mir nicht leisten,die kosteten um die 30,- M eine wohlgemerkt nicht ein ganzes Zehnerpack und waren auch noch teilweise schlecht in der Qualität.

Irgentwann bin ich dann auch ein vernünftiges Maranz Kassettendeck gekommen und danach an ein AIWA Doppeldeck mit Biaseinstellung,das AIWA war wirklich gut,es ist voll auf TDK abgefahren.

Naja also was Spulentonbänder anbelangt bin ich bis auf mein erstes Uran, ein ZK120 und Jupiter vom Sperrmüll völlig Doof.
Mein Vater hatte ein ZK246 und war ganz zufrieden.
Habe nachholbedarf und möchte mir ein gutes Tesla zulegen,welches könnte man da am besten wählen?
In der Bucht werden ja öffter welche angeboten,auf was sollte ich achten?

Grüße André

05.03.10 12:56
MTG20 

WGF-Nutzer Stufe 3

05.03.10 12:56
MTG20 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Youtube clip "Philips LDL1002 in Betrieb"

Hallo André,

ein URAN habe ich leider nicht. Die Gebote waren mir für dieses Gerät immer zu hoch.
Beim Studium hatte jemand so ein Teil. Es hat mich damals nicht so richtig überzeugt.
Von den Kassettendecks war ich auch nicht begeistert. Die letzten Modelle waren
hoffentlich besser. Ich hatte aber auch ein ungarisches MK 42 aus Lizenzgründen mit
ExKo-System zur Rauschunterdrückung. Für die damalige Zeit war es wohl nicht
schlecht. Damit konnte ich dann die Kassetten aus der Bibliothek abspielen. Die waren
noch besser als die zerkratzten Schallplatten. Rias habe ich auch gehört, mit Lord Knut
und NDR 2. Später HR 3 und BR 3. Leider wurden diese Sendungen nach der Wende
eingestellt. Waren wohl hauptsächlich für DDR-Bürger. HR 3 spielte manchmal ein
ganzes Wochenende Hits, wozu man sich sogar die Titellisten besorgen konnte.
Der Thomas Koschwitz von HR 3 hat es dann noch im Fernsehen versucht...
Julia Edenhofer von BR 3 hat ein Oldielexikon herausgegeben und der Experte von
NDR 2 ein mehrbändiges. Der Name ist mir gerade entfallen. Damit läßt sich arbeiten.
Meine Musikrichtung ist ja Rock'n'Roll und Beat. Weil wir hier eigentlich unter der Rubrik
Youtube sind, da spielen ja auch Leute alte Single-Raritäten ab, die ich mir auch noch nicht alle
beschaffen konnte. Trotz jahrzehntelanger Tonbandaufnahme und jetzt über 900 CD's.
Was den Kauf eines TG betrifft, kann ich als Ostprodukt nur B 115 bzw. 116 oder Nachfolger
empfehlen. Wenn man in der Bucht bietet ist immer ein Risiko dabei. Da werden auch teilweise
Preise erziehlt, wie ich für mein Revox A 77 bezahlt habe. Dann aber noch Abholung in
Berlin. Zur A 77 brauchte ich ja dann auch Bänder. Da war eins dabei mit einer schlechten
Kopierdämpfung, wie ich es bisher nicht kannte. Gut ist es, wenn man ein Gerät persönlich
kauft und läßt es sich in allen Betriebsarten vorführen. Es muß äußerlich vollständig sein,
ruhig laufen und die Köpfe sollten keinen größeren Einschliff haben. Bei diesen Tesla sind
besonders die 2 Umschalter für Spuren und Hinterbandkontrolle störanfällig. Wenn man
optimale Geräte haben will, muß man aber ohnehin etwas basteln. Ich benutze die Geräte
nicht mehr wirklich. Sie sollten aber möglichst ein Band abspielen können. Nur mit meinen
Studiobandmaschinen habe ich Bänder von CD aufgenommen. Die bringen nicht 20 kHz, aber
einen soliden Ton. Ich denke die Vierspurtechnik war nicht unbedingt vorteilhaft.

Viele Grüße

Winfried



06.03.10 16:19
Color20 

WGF-Nutzer Stufe 2

06.03.10 16:19
Color20 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Youtube clip "Philips LDL1002 in Betrieb"

Hallo Winfried

Ist das der selbe Koschwitz der mit seinem Sohn jetzt im Berliner Rundfunk 91,4 rummacht?
Der MK42 war mir zu groß,hatte ja noch ein Verstärker mit bei,habe Ihn dann gegen den kleineren MK43 getauscht.
Da der Tonkopf eingeschliffen war besorgte ich mir einen neuen Longlife Tonkopf,das war richtig schwer einen passenden zu finden,hatte mit dem Gerät viel Freude,er hat nie
geleiert oder Bandsalat gemacht,der einzge Schwachpunkt war die Tastatur,die Play Taste hat sich immer schnell abgenutzt,habe dann die Tasten immer noch untereinander ausgetauscht ,hat zum Spulen meist noch gereicht,bis irgentwann ein kompletter Tastensatz fällig war.
Ein gutes Kassettenlaufwerk konnte der gesamte Ostblock nicht in Eigenregie bauen,es waren immer nur Lizenzbauten die gut waren,außer das
erste Laufwerk KT100,das war doch wirklich noch das Beste,schade das es nicht weiterentwickelt wurde.
Wenn ich an Sonett 77 denke,das war ja wirklich ein Spielzeuglaufwerk,wenn die Kassette etwas schwerer ging leierte es schon.
Dieses mist Laufwerk wurde auch in höherwertige Geräte verbaut.
Irgentwann müssen die Oberen dann mal eingesehen haben das die ganzen Laufwerke mist sind und haben das Licenslaufwerk
MU 300 eingeführt,das ist das beste was man wohl bekommen konnte,kein leiern mehr,keine Höhenschwankungen,habe mir kürzlich
weil ich einen Verstärker mit passenden Tuner SV3930/1 geschenkt bekam das passende Kassettendeck in der Bucht für fast nichts ersteigert,das SK 3930,Kassettenklappe ging nicht auf weil die Playfunktion nicht in Ihrer Ausgangsfunktion zurück ging.
Nach einigen Probieren und überlisten läuft es wieder wie am ersten Tag,es war nur eingeschlafen weil wohl lange Zeit nicht mehr in Betrieb.Aufnahme und Wiedergabequalität super,auch über Kopfhörer,leider kann man keine Monitorschaltung machen,sonst ein prima Deck.Es ist verblüffend wie gut das Laufwerk mit nur einen Motor und den ganzen Motorunterstützten Funktionen läuft.

Werde mich dann nach den 116 umschauen,hatte dieses auch in der engeren Wahl,das B93 wollte ich auch mal wegen des Design,soll aber sehr schlecht sein,stimmt das?

Grüße André



Zuletzt bearbeitet am 06.03.10 16:23

06.03.10 17:28
MTG20 

WGF-Nutzer Stufe 3

06.03.10 17:28
MTG20 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Youtube clip "Philips LDL1002 in Betrieb"

Hallo André,

von dem Koschwitz weiß ich weiter nichts. Mit Kassettendecks habe ich mich sonst nie
weiter beschäftigt. Ich hatte aber mal ein Aiwa mit Hinterbandkontrolle bekommen.
Mit so einem Gerät hätte ich keine Spulentonbandgeräte gebraucht. Leider haben
es mir "böse" Katzen demoliert.
Die Tesla vor B 113 sind keine HiFi-Geräte, aber brauchbar. B 93, B 100 und 101
zeige ich hier im Forum. Wenn sie heute noch laufen, sind sie nicht ganz schlecht.
Ich habe kürzlich ein B 116 sehr günstig bekommen. Da ist die Andruckrolle ballig.
Es muß aber eine Ausnahme sein, weil ich bei meinen ganzen Tonbandgeräten,
über 70, soetwas noch nicht hatte. Das Gerät ist aber sonst noch besser als mein
altes. Gut, daß ich noch genügend Ersatzteile habe.
Das Gerät habe ich eigentlich nur wegen der Frontplatte genommen. In mein
Gerät hatte ich mal ein Bandzählwerk mit Nullstop eingebaut und noch einen
Schalter dazu. Leider hat dieses Kassettenbandzählwerk nicht lange gehalten.
Eigentlich wollte ich nur die kuriosen MTG-Geräte sammeln. Ich wußte garnicht
wieviel Varianten es davon gibt. Dann habe ich mich auf Staßfurter Schränke
beschränkt und zusätzlich die wichtigsten Ostblock Geräte. Meine Lieblinge sind
aber die Studiobandmaschinen. Davon konnte man früher nur träumen.

Viele Grüße

Winfried

15.03.10 10:06
Color20 

WGF-Nutzer Stufe 2

15.03.10 10:06
Color20 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Youtube clip "Philips LDL1002 in Betrieb"

Hallo Winfried

Habe in der Zwischenzeit versucht ein B116 zu bekommen,die sind doch recht hoch im Preis.
Das 730 ist zur Zeit wieder etwas günstiger im Preis,ist das auch brauchbar?
Habe mir wegen dem Design ein B93 ersteigert,bekomme noch gesendet,bin schon gespannt.
Welche Staßfurter Schränke hast Du?

beste Grüße,
André

15.03.10 13:50
MTG20 

WGF-Nutzer Stufe 3

15.03.10 13:50
MTG20 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Youtube clip "Philips LDL1002 in Betrieb"

Hallo André,

die B 115/6 haben auch mal 2.000 bis 2.300 M gekostet. Waren die
Spitzengeräte von Tesla. Gut ist eben die Hinterbandkontrolle.
Alle haben aber auch ihre Macken.
Bei 19 hört man über Kopfhörer die Nachbarspuren schwach mit.
Ich dachte es lag an meiner Kopfeinstellung. Habe aber diese Sache
auch im Netz gelesen. Darum halte ich auch nicht soviel von Vierspurtechnik.
Als ich mein B 730 mal wieder vorgeholt habe, war der Riemen gerissen.
Das kommt vor. Habe es aber erstmal wieder weggestellt. Man muß
dann immer die Schwungmasse ausbauen.
Der Unterschied zwischen B 93 und 730 ist nicht so groß. Laufen eben
nur mit 9,5.
Die Schränke stehen alle hier im Forum. Dabei fehlt mir noch der Rheingold
und der Lohengrin mit MTG.
Ich hoffe, daß nicht noch andere Modelle auftauchen.
Dann habe ich noch den Lohengrin mit Smaragd, den Lohengrin II und einen Peter-Schrank
mit MTG 25 und Heli-Radio. Diese sind nicht direkt mein Sammelgebiet.

Viele Grüße

Winfried

 1 2 3
 1 2 3
Aussteuerungsanzeige   Bandmaschinenliebhaber   Hinterbandkontrolle   LDL1002   unterhaltungselektronik   Spulentonbandgeräte   Rauschunterdrückung   JNo8U&feature=related   Raumfahrtindustrie   Philips   Qualitätsansprüchen   Sicherheitsstandard   Russischen   Betrieb   Kassettenbandzählwerk   Netzstrom-Digitalwecker   Bandmaschinenforum   Winfried   Studiobandmaschinen   Youtube