| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Welche Batterien im VEB Stern-Radio Berlin "Sternchen"?
  •  
 1 2
 1 2
21.04.20 10:43
wumpus 

Administrator

21.04.20 10:43
wumpus 

Administrator

Welche Batterien im VEB Stern-Radio Berlin "Sternchen"?

Hallo zusammen,


ich erhielt eine email-Anfrage nach der verwendeten Batterie 9 Volt im Sternchen. Ich selbst kenne mein Sternchen nur ohne Batterie. Es wird immer wieder mal auf eine Spezialbatterie 9 Volt verwiesen. Radiomuseum.Org spricht von Typ 604, BP1829/9. Entspricht diese in den Abmessungen dem heute noch üblichen 9 Volt-Block? Das Fach scheint deutlich länger zu sein ...

Mehr zu meinem Sternchen:

https://www.welt-der-alten-radios.de/aus...adios-1-87.html




Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

Zuletzt bearbeitet am 21.04.20 10:55

Noch gefällt der Beitrag keinem Nutzer.
!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
21.04.20 12:59
user44 

WGF-Nutzer Stufe 2

21.04.20 12:59
user44 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Welche Batterien im VEB Stern-Radio Berlin "Sternchen"?

BP1829 ist wohl eine alte, deutsche Normbezeichnung. Der Zusatz /9 ist mir nicht bekannt.

Einige Abmessungen habe ich hier auf Seite 10 gefunden:

https://books.google.de/books?id=h0KpBgA...2F9&f=false

Etwas mehr Informationen habe ich noch in einem anderen Buch gefunden und die Textpassage rauskopiert (die Bilder fehlen auch im Original):

Batterie BP 1829/9

Diese Batterie (s. Bild 10) besteht aus 6 Flachzellen, 18 mm X
29 mm, hat eine Nennspannung von 9 V und eine mittlere



Bild 10 Primärbatterien mit Flachzellenaufbau (von links nach
rechts: BP 1121/22,5, BP 1829/67,5, BP 1829/9)


Arbeitsspannung von 7 bis 7,5 V. Sie wird vorrangig für den
Transistorempfänger Sternchen gefertigt; der Amateur ver¬
wendet sie aber auch gern als Stromquelle in selbstgebastelten
Empfängern und anderen Transistorgeräten. Der Entlade¬
strom sollte bei einer täglichen Entladedauer von 30 min
10 mA nicht überschreiten, damit eine lange Betriebszeit und
eine hohe entnehmbare Energiemenge erzielt werden. Die
Anschlußklemmen der Batterie sind unvertauschbar und
kommen auf diese Weise den Erfordernissen bei Transistor¬
schaltungen entgegen. Für selbstgebastelte Geräte kann die
Klemmenplatte einer verbrauchten Batterie als Gegenstück
zum Anschließen der Batterie verwendet werden.


Grüße aus dem Odenwald,

Werner

Zuletzt bearbeitet am 21.04.20 13:08

21.04.20 14:37
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 3

21.04.20 14:37
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Welche Batterien im VEB Stern-Radio Berlin "Sternchen"?

Die 9V Batterie fürs Sternchen kam vom BAE (ehemals Belfa -Berliner Elemente Fabrik), also dort

www.bae-berlin.de


mal nachfragen.

Gruß

(Reflex-)Kalle

Zuletzt bearbeitet am 21.04.20 14:37

21.04.20 18:05
wumpus 

Administrator

21.04.20 18:05
wumpus 

Administrator

Re: Welche Batterien im VEB Stern-Radio Berlin "Sternchen"?

Hallo zusammen,

meine Frage zielte auf die Abmessungen und Art der Kontaktgabe. Ich vermute eine längere Bauform als beim sonst üblichen 9 Volt Block. Auch die Frage nach der Position der beiden Kontakte wäre interessant. Zei Kontakte an einer Seite oder jeweils ein Kontakt an den Längstseiten?


Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

Zuletzt bearbeitet am 21.04.20 18:05

21.04.20 18:30
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 3

21.04.20 18:30
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Welche Batterien im VEB Stern-Radio Berlin "Sternchen"?

Hi Rainer,

ich hatte zwar damals in meiner Jugendzeit viele Sternchen in der Hand, aber kann mich beim besten Willen nicht mehr an die genaue Bauform der 9V Batterie erinnern, nur wer sie produziert hat. Deshalb ja dort mal nett anfragen. Vielleicht hat die Treuhand nicht das Betriebsarchiv vernichtet, wie bei sehr vielen anderen VEB Betrieben. Die Konstruktionszeichnungen meiner Ingenieur-Tätigkeiten in verschiedensten VEB Betrieben sind jedenfalls unauffindbar „verschollen“, als hätte ich nie 15 Jahre in der DDR gearbeitet. Bis auf einen der ehemaligen Betriebe existieren sie noch heute alle, haben aber alle keinerlei Unterlagen aus DDR Zeiten.

Gruß

(Reflex-)Kalle

22.04.20 10:13
wumpus 

Administrator

22.04.20 10:13
wumpus 

Administrator

Re: Welche Batterien im VEB Stern-Radio Berlin "Sternchen"?

Hallo zusammen,


eine Info von Roland: 32x69x32 mm , beide Pole an einer Längstseite, wahrscheinlich passen die Kontakte auf die international üblichen Clips (Quelle: radiomuseum.org).



Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

22.04.20 15:48
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 3

22.04.20 15:48
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Welche Batterien im VEB Stern-Radio Berlin "Sternchen"?

Könnte die größere Schwester 6F25 der heute üblichen 6F22 sein oder passen. Aber 6F25 war auch damals schon was Exotisches.

23.04.20 07:44
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 3

23.04.20 07:44
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Welche Batterien im VEB Stern-Radio Berlin "Sternchen"?

wumpus:
Hallo zusammen,


eine Info von Roland: 32x69x32 mm , beide Pole an einer Längstseite, wahrscheinlich passen die Kontakte auf die international üblichen Clips (Quelle: radiomuseum.org).
...

Sind das gemessene Werte der Original-Batterie? Die Original-Batterie von BAE findet man nämlich nirgends dokumentiert.

Könnte auch eine PP6

http://www.smallbattery.company.org.uk/sbc_pp6.htm

gewesen sein oder passen. Die gibt es heute noch zu kaufen!

Gruß

(Reflex-)Kalle

01.04.21 21:52
holgerha 

WGF-Nutzer Stufe 2

01.04.21 21:52
holgerha 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Welche Batterien im VEB Stern-Radio Berlin "Sternchen"?

Hallo zusammen,

ich bin zufällig auf diesen Thread gestoßen und wollte gern etwas dazu beitragen, das „Rätsel“ um die Sternchen-Batterie zu lichten.

In der Reihe Der Praktische Funkamateur, erschienen im Deutscher Militärverlag, gibt es das Heft 79, Chemische Stromquellen.
Die exakte Bezeichnung lautet BP1829/9, woraus sich die Maße der verwendeten Zellen und die Nennspannung ableiten lassen: 18mm * 29mm, bei 9V.
Weil die Zellen gestapelt und umhüllt wurden, war die Batterie selbst etwas dicker und hatte die Außenmaße 23mm * 32mm * 69mm, wie der Tabelle

zu entnehmen ist.
Sie entspricht damit etwa dem bekannten Typ 6F22 - nur in jeder Richtung etwas überdimensioniert.
Die Kontakte waren genau so angeordnet wie bei der 6F22 und hatten auch die gleichen Maße, d.h. man hätte im Sternchen die kleinere 6F22 verwenden können - hätte es sie denn in der DDR gegeben.

Eben solch ein „Exot“ war der sogenannte „Selga-Akku“. Der passte ziemlich gut ins Sternchen und wurde auch separat (unabhängig vom russischen „Selga“) gehandelt. Er war nachladbar (ein Stapel runder NiCd-Zellen im Plastikgehäuse) mit dem gleichen (ähnlichen) Druckknopfanschluß.
(Ähnlich, weil es sich um ein einfaches Stanzteil handelte, dem die eleganten Rundungen fehlten - der Stecker der 6F22 passte jedenfalls.)
Mit dem zugehörigen Ladegerät war er aber relativ teuer und er erschien erst ziemlich spät auf den DDR-Markt - da waren „Sternchen“ nur noch wenig interessant geworden...

Ich konnte damit hoffentlich etwas „Licht ins Dunkel“ dieser interessanten Diskussion bringen. Vielleicht hat ja ein Sammlerkollege doch noch solch ein Exemplar herumliegen? Oder irgendjemand stößt so wie ich auf diesen Artikel und kann helfen?
Ich suche für einen Artikel in der „Funkgeschichte“ (Zeitschrift der GFGF -> gfgf.org) ein gutes Foto eines solchen Exoten und bedanke mich schon jetzt für jegliche Hilfe!

HolgerHa.

Nachtrag:
Ich habe gerade den Thread nochmal überflogen - Werner aus dem Odenwald hat offenbar dieselbe Stelle zitiert, aus der die Tabelle stammt, die ich einkopiert habe.

HolgerHa.

Zuletzt bearbeitet am 02.04.21 11:05

Datei-Anhänge
Bild3-Batterietabelle.png Bild3-Batterietabelle.png (203x)

Mime-Type: image/png, 166 kB

04.04.21 11:07
wumpus 

Administrator

04.04.21 11:07
wumpus 

Administrator

Re: Welche Batterien im VEB Stern-Radio Berlin "Sternchen"?

Hallo zusammen, hallo holgerha,


ich habe mal eben die Abmessungen eines aktuellen Standard-9V-Blocks mit dem Schiebemesser abgenommen:
17 x 26 44 mm (ohne Kontakte). Das ist erheblich kleiner als von der BP1829/9 (mit 23 x 32 x 69 mm).

Aber: was mich verblüfft: Die Auflistung des Militärverlags führt anscheinend keinen 9 Volt-Block auf, der hinsichtlich der Abmessungen den in der BRD genutzten Typ entspricht. Ansonsten waren doch z.B. die Abmessungen der AA und AAA - Zellen und der 4,5 Volt-Batterien gleich.

Es taucht jetzt in diesem Zusammenhang die Frage auf: Gab es denn in der DDR z.B. auch den 3 Volt-Stab-Batterie und die 22,5 Block-Batterie?

Hier ein Batterie-Katalog von damals, er zeigt diese Typen:



Wenn ich es richtig verstanden habe, waren aber die Kontakte zum Standard-Typ kompatibel?

Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

Zuletzt bearbeitet am 04.04.21 11:10

Datei-Anhänge
9-v-1.jpg 9-v-1.jpg (194x)

Mime-Type: image/jpeg, 177 kB

 1 2
 1 2
Batterien   Original-Batterie   Taschenlampenbatterie   Wumpus-Gollum-Forum   Ingenieur-Tätigkeiten   Voxhaus-Gedenktafel   3-Volt-Stabbatterien   „Funkgeschichte“   Druckknopfanschluß   Sternchen   bearbeitet   Stern-Radio   Produktionsgenossenschaft   Transistorempfänger   „Blockbatterie“   welt-der-alten-radios   Konstruktionszeichnungen   Volt-Stab-Batterie   „Stern-Dynamic“   Befestigungslöcher