| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Unbekanntes französisches Radiogerät
  •  
 1
 1
27.08.22 13:17
Mittelwellenradio 

WGF-Nutzer Stufe 2

27.08.22 13:17
Mittelwellenradio 

WGF-Nutzer Stufe 2

Unbekanntes französisches Radiogerät

Hallo liebe Forumsmitglieder!

Ich habe ein Radiogerät erworben, dass mir sehr gut gefällt, jedoch fehlen 2 Röhren. Ich konnte im Netz zu diesem Gerät nichts finden. Es gibt auch keinen Hinweis zum Erzeuger am Gerät, möchte aber das Radio unbedingt restaurieren und wieder zum Spielen bringen.
Weiß jemand zu dem Gerät etwas, bzw. welche Röhren fehlen könnten. Nehme an es fehlt die Gleichrichterröhre und die Endstufe.

Vorhanden sind das Magische Auge, ECH3, EBF2, EF9
Über jede Antwort würde ich mich riesig freuen.









MfG: Willi

Datei-Anhänge
Franzfront.JPG Franzfront.JPG (32x)

Mime-Type: image/jpeg, 570 kB

Franzrück.JPG Franzrück.JPG (29x)

Mime-Type: image/jpeg, 475 kB

Franzskala.JPG Franzskala.JPG (36x)

Mime-Type: image/jpeg, 485 kB

WalterBar gefällt der Beitrag.
!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
27.08.22 14:32
wumpus 

Administrator

27.08.22 14:32
wumpus 

Administrator

Re: Unbekanntes französisches Radiogerät

Hallo Willi,


die Skalenbeschriftung zeigt eigentlich eine deutsche Beschriftung, Beispiel Breslau oder Königsberg. Der Zettel auf dem Rückseitenfoto ist schwer zu lesen, taucht aber controle und francaise auf. Auch die Lautsprecher zeigen französische Texte. was steht denn auf der Rückwand?

B.F.R. = Consortium des Brevets Francais Radio (BFR)

Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

Zuletzt bearbeitet am 27.08.22 14:40

27.08.22 14:50
Mittelwellenradio 

WGF-Nutzer Stufe 2

27.08.22 14:50
Mittelwellenradio 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Unbekanntes französisches Radiogerät

Hallo Rainer!

Danke für deine prompte Antwort, das Gerät gibt viele Rätsel auf. An der Rückwand gibt es keinerlei Beschriftungen, die Luftauslässe sind Rechteckig, es sind nur Symbole für Antenne, Tonabnehmer, etc. vorhanden.
Ich denke es fehlen die Gleichrichterröhre und die Endstufe, wär sehr hilfreich, wenn wer Hinweise zu den fehlenden Röhren geben könnte.
Grüße: Willi

27.08.22 16:10
Bob 

WGF-Einsteiger

27.08.22 16:10
Bob 

WGF-Einsteiger

Re: Unbekanntes französisches Radiogerät

Hallo miteinander,

nur so eine vage Vermutung: ein saarländisches Erzeugnis?
Der Riweco Paganini hat ein ähnliches Äußeres.

Gruß Robert

27.08.22 17:04
Bob 

WGF-Einsteiger

27.08.22 17:04
Bob 

WGF-Einsteiger

Re: Unbekanntes französisches Radiogerät

Hallo,

noch eine Vermutung: Reela-Gees Paris mit Skala fürs Saarland.

Groß Robert

27.08.22 20:23
HB9 

WGF-Premiumnutzer

27.08.22 20:23
HB9 

WGF-Premiumnutzer

Re: Unbekanntes französisches Radiogerät

Hallo,

ich kenne das Radio nicht, aber auf Grund der vorhandenen Röhren würde ich als Gleichrichterröhre auf eine AZ1 tippen. Ob die passt, kann man relativ einfach prüfen:
1. Heizspannung an Fassung der Gleichrichterröhre messen, muss etwas über 4V sein und isoliert vom Chassis (Ohmmeter, muss mit Anodenspannung am Ladeelko verbunden sein und auf keinen Fall mit dem Chassis).
2. Anschlussbelegung an der Röhrenfassung muss stimmen (die beiden Anoden an je ein Anschluss der Anodenspannungs-Trafowicklung und die beiden Heizungsanschlüsse, mehr ist nicht vorhanden).

Als Endröhre dürfte eine EL2 oder EL3 verwendet worden sein, eventuell auch eine EL8. Neben der Beschaltung der Fassung (muss mit dem Datenblatt übereinstimmen, also Steuer- und Schirmgitter sowie Kathode, Anode und Heizung am richtigen Ort angeschlossen) gibt auch der Kathodenwiderstand Aufschluss:
EL2: ca. 470 Ohm
EL3: 150 Ohm
EL8: ca. 330 Ohm

Ideal wäre natürlich ein Schaltplan, aber mit detektivischem Spürsinn kommt man der Sache auch auf den Grund. Auf Grund der Röhrenbestückung ist es ein Standard-Superhet, und die sind ja recht überschaubar, und aus den Röhren-Datenblättern findet man die korrekten Betriebswerte und Anschlüsse an den Fassungen. Die zu ersetzenden Papierkondensatoren sind ja meistens gut leserlich beschriftet, so dass die Werte bekannt sind.

Viel Vergnügen bei der Restauration!

Gruss HB9

28.08.22 08:47
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 3

28.08.22 08:47
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Unbekanntes französisches Radiogerät

Könnte ein FS642A von Hornyphon Wien sein mit EL3 und AZ1 der fehlenden Röhren. Sieht dem sehr ähnlich.

Gruß

(Reflex-)Kalle

28.08.22 09:39
Mittelwellenradio 

WGF-Nutzer Stufe 2

28.08.22 09:39
Mittelwellenradio 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Unbekanntes französisches Radiogerät

Hallo Robert, HB9, Kalle!

Vielen, vielen Dank für eure Beiträge. Für die Infos von HB9 ein besonderes Dankeschön, ich werde mir heute Nachmittag das Gerät mal näher ansehen und aus dem Gehäuse nehmen, und die Messungen vornehmen.
Kalle, du könntest Recht haben, dass es ein Horny sein könnte, den Schaltplan habe ich bereits organisiert. Auf Horny wäre ich im Leben nicht gekommen!
Ich halte euch auf dem Laufenden, schönen Sonntag: Willi

28.08.22 10:07
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 3

28.08.22 10:07
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Unbekanntes französisches Radiogerät

Auf der Skalenscheibe steht ja auch „FS 642 A“.

28.08.22 10:23
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

28.08.22 10:23
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: Unbekanntes französisches Radiogerät

Reflex-Kalle:
Auf der Skalenscheibe steht ja auch „FS 642 A“.

Hallo zusammen,

wurde für den französischen Markt produziert. Magisches Auge ist eine EM4.

https://www.radiomuseum.org/r/hornyphon_fs642a.html#c

Mit der identischen Röhren-Bestückung lassen sich 6 Radios aus Frankreich finden, die ähnlich aussehen.
Viel Erfolg bei der Restaurierung.

Gruss
Walter

 1
 1
Radiogerät   Wumpus-Gollum-Forum   welt-der-alten-radios   Voxhaus-Gedenktafel   Gleichrichterröhre   Forumsmitglieder   übereinstimmen   Kathodenwiderstand   französisches   Unbekanntes   Anodenspannungs-Trafowicklung   Heizungsanschlüsse   Standard-Superhet   Röhren-Datenblättern   Röhrenbestückung   Anschlussbelegung   Röhren-Bestückung   saarländisches   Papierkondensatoren   Skalenbeschriftung