| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Kuba Farbfernseher C225 von 1967
  •  
 1 2 3 4 5 .. 7
 1 2 3 4 5 .. 7
15.07.09 13:09
Wolle 

Moderator

15.07.09 13:09
Wolle 

Moderator

Re: Kuba Farbfernseher C225 von 1967

Hallo undertaker.
Vielleicht hast Du eine oder mehrere Modellbezeichnungen zum Chassis C1000? Nicht jedes Chassis ist gelistet und damit auffindbar.
Gruß Wolle

Zuletzt bearbeitet am 15.07.09 14:41

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums.    
!!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.
15.07.09 13:55
yagosaga 

WGF-Nutzer Stufe 3

15.07.09 13:55
yagosaga 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Kuba Farbfernseher C225 von 1967

Hallo,

hier ist der Schaltplan für C1000. Da er ziemlich umfänglich ist, habe ich ihn auf mehrere Dateien verteilt:

http://fernsehmuseum.net/pics/C1000_1.jpg
http://fernsehmuseum.net/pics/C1000_2.jpg
http://fernsehmuseum.net/pics/C1000_3.jpg
http://fernsehmuseum.net/pics/C1000_4.jpg

Der Schaltplan ist datiert auf 1970.

Viele Grüße
Eckhard
-
Richtige Fernseher haben Röhren!

15.07.09 14:45
Wolle 

Moderator

15.07.09 14:45
Wolle 

Moderator

Re: Kuba Farbfernseher C225 von 1967

Hallo Eckhard.

Vielen Dank für die Schaltung. Meine Suche hatte kein Ergebnis.

Mit vielen Grüßen.
Wolle

16.07.09 10:35
undertaker 

WGF-Nutzer Stufe 2

16.07.09 10:35
undertaker 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Kuba Farbfernseher C225 von 1967

Hallo!Dieses Gerät(C1000) habe ich im Besitz,meiner hat sogar die geniale TELEFUNKEN-A66-140X anstatt der VALVO,wie auf dem Schaltplan abgebildet!Hat mir aber auch 500 Euro gekostet!Das ist wohl das genialste deutsche Volltransistorchassis aller Zeiten,und deutlich komplizierter ,da es ja schon 1970 eingeführt wurde,normalerweise kamen die ersten Volltransistor ja erst Herbst1972/Anfang1973! ITT-Schaub/Lorenz(oder GRAETZ) hatte ebenfalls schon 1971 sein erstes Volltransistorchassis,mit Sperrwandlernetzteil und BU108-Horizontalendstufe,ist aber wie alles von Schaub-Lorenz/Graetz,total hausbacken und langweilig.Die besten 3 deutschen Volltransistor-Chassis waren: 1.Imperial C1000,2.SABA-Chassisserie"H",3.KÖRTING An vierter Stelle würde ich das erste BLAUPUNKT nennen,mit den Keramik/Dickschicht-IC'S im Horizontal/Vertikal-Oszillator.IMPERIAL und SCHAUB-LORENZ waren die einzigen Hersteller die nie ein 110°-Grad-Gerät mit Röhren gebaut haben,was sich auf die Leistungsaufnahme positiv auswirkte:IMPERIAL-220Watt,SCHAUB-LORENZ sogar nur 180Watt.Im Vergleich dazu PHILIPS K8D-400WATT,GRUNDIG Color5000-350Watt Gruß,Undertaker

16.07.09 12:15
roehrenfreak

nicht registriert

16.07.09 12:15
roehrenfreak

nicht registriert

Re: Kuba Farbfernseher C225 von 1967

Hallo Undertaker,

die 400Watt des K8D sind ja auch nicht weiter verwunderlich bei dem Röhrengrab von Zeilen-/Hochspannungsendstufe. Zwei PL´s und PY´s plus der Parallelstabilisierung der Hochspannung mit einer PD510, deren Anode im Dunkeln bei Null-Strahlstrom knallrot leuchtet, sind eben ein Heizofen de-luxe. An die Roentgenstrahlung mag ich heute lieber gar nicht mehr denken Aber das Bild war klasse! Während bei anderen Geräten ohne HS-Stabi sich die Bildgrösse abhängig von der Bildhelligkeit dauernd änderte war der K8 "bombenstabil".

Freundliche Grüsse,
Jürgen rf

Noli turbare circulos meos (Störe meine KREISE nicht! - Archimedes)

16.07.09 12:54
yehti 

WGF-Nutzer Stufe 2

16.07.09 12:54
yehti 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Kuba Farbfernseher C225 von 1967

Einspruch, Herr Unternehmer!
Imperial hat nach der Übernahme durch TFK das 710-Chassis verbaut.
110°-Ablenkung mit 4 Röhren.
So ein Gerät habe ich mal von einem Studienkollegen bekommen.
Und ITT/Graetz/Schraub-Lorenz muß auch Geräte mit Röhren und 110°-Ablenkung gebaut haben.
Zumindest habe ich die Schaltpläne von 2 unterschiedlichen Geräten.
Besonderheiten:
Kaskade und Tonendstufe mit Germaniumtransistoren.
Ansonsten, was ich bei Kuba merkwürdig finde:
1962 bauen sie den ersten volltransistorisierten Fernsehporti und 1971 schaffen sie es, in einem 30-cm-SW-Porti 8 Röhren + Bildröhre zu verbauen.
Gruß Gerrit

17.07.09 13:56
undertaker 

WGF-Nutzer Stufe 2

17.07.09 13:56
undertaker 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Kuba Farbfernseher C225 von 1967

Hallo! Seltsam beim PHILIPS K8 war aber das eine PD510 verwendet wurde.Normalerweise ist ja die PD500/510 überflüssig wenn man das Zwei-Trafo-Konzept anwendet! Was ich bis heute seltsam finde ist das Konzept welches LOEWE,ITT/GRAETZ und WEGA einige Zeit verwendet haben:KEINE Kaskade,ein Trafo,PL509 und PY500 nur EINMAL vorhanden,GY501 jedoch KEINE PD500,wie wurde da die Strahlstrombegrenzung gelöst? An yehti: Das C1000 war IMPERIAL-Eigenbau,die 710er zähle ich nicht mit,das waren ja TELEFUNKEN,die wurden auch als UNIVERSUM und KAPSCH verkauft! Als IMPERIAL wurden TELEFUNKEN-Geräte mit 709,710,711 und 712-Chassis verkauft,also sehr lange(habe selbst ca.20 Stück 710/710B-Geräte,absolut geniales Chassis). Aber ITT/GRAETZ gibt es 100% keinen mit 110°-Grad und Röhren,ich habe 2 Stück GRAETZ mit der gleichen Vorderfront,schon mit Sensortasten,zufällig beide Baujahr Anfang 1972.Der eine ist 90°-Grad(ITT-SEL-BR,A66-120X) hat folgende Röhren:PL509,PY500,GY501,PCF802,PCL805,PCL86(es ist das gleiche Chassis welches noch Jahre später im 51-cm GRAETZ-Fähnrich verbaut wurde). Der andere ist 110°-Grad und volltransistorisiert,das Chassis sieht gleich aus wie das Röhrenchassis,der PAL/Farbteil ist absolut identisch wie beim Röhrenchassis. Der KUBA von 1971 mit den 8 Röhren ist vielleicht kein echter IMPERIAL mehr,der Vollröhren-Portacolor war ja auch ein GENERAL-ELECTRICS! Gruß,Undertaker

17.07.09 14:55
Wolle 

Moderator

17.07.09 14:55
Wolle 

Moderator

Re: Kuba Farbfernseher C225 von 1967

Hallo Undertaker.

Zur Bildgrößenstabilisierung habe ich zwei grundsätzliche Möglichkeiten. Ich kann die Hochspannung unabhängig von der Belastung durch den Strahlstrom machen. Hierzu wird eine Ballasttriode, z. B. PD500 eingesetzt. Die Summe des Stroms durch die Bildröhre und durch die Ballasttriode wird konstant gehalten und damit die Hochspannung stabilisiert.
Im zweiten Fall lasse ich Änderungen der Hochspannung durch den unterschiedlichen Strahlstrom zu und steuere die Ablenkleistung horizontal und vertikal über eine Regelschaltung. Hier kann die Hochspannung schwanken, die Bildgröße wird durch Änderung der Ablenkleistungen stabil gehalten. Aus Sicht des Energieverbrauches ist dieses Prinzip günstiger, als die Lösung mit der Ballasttriode.
Eine Strahlstrombegrenzung wird bei beiden Varianten durch Abregeln des Kontrastes erreicht. Wenn der Gerätehersteller Angst um die Bildröhre hatte, kann man diesen Regeleffekt sehen.

Mit vielen Grüßen.
Wolfgang

17.07.09 22:30
roehrenfreak

nicht registriert

17.07.09 22:30
roehrenfreak

nicht registriert

Re: Kuba Farbfernseher C225 von 1967

Hallo zusammen,

der "Härtetest" im normalen Fernsehbetrieb ist der "Tatort"-Vorspann mit dem kurz aufeinander wechselnden "Zielscheibenbild" negativ vs. positiv. und umgekehrt. Mir ist kaum ein FFS bekannt, der dies klaglos verkraftete - außer dem K8 und den wenigen weiteren, konzeptgleichen Geräten. Natürlich sind wir uns über die sündhafte Energieverschwendung einig. Aber, wie gesagt, ein bombastisch stabiles, gutes Bild! Leider waren die am Dauer-Oberstrich betriebenen Hochspannungstrafos m.E. etwas knapp bemessen, was sie leider häufiger abrauchen ließ.

Freundliche Grüsse,
Jürgen rf

Noli turbare circulos meos (Störe meine KREISE nicht! - Archimedes)

Zuletzt bearbeitet am 17.07.09 22:39

24.07.09 12:59
yehti 

WGF-Nutzer Stufe 2

24.07.09 12:59
yehti 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Kuba Farbfernseher C225 von 1967

Moin!
Ich hab mal den Schaltplan von dem ITT mit 110°-Ablenkung und Röhren rausgesucht.
Das Gerät heißt STUDIO 2650 color.
Leistungsaufnahme 290 Watt, 6 Sensortasten, Farbteil ähnlich wie im 90°-Gerät, Quick-Start.
Röhrenbestückung ECF802, EL519, EY500A, EL508, A66-140X.
Die Geräte müssen aber recht selten gewesen sein, König hatte keine Teile im Programm.
Also, Herr Unternehmer: Viel Glück bei der Suche.
Nebenbei:
Bei dem letzten Fähnrich mit Röhren waren viele Änderungen auf der Signalplatine.
Anderer Tuner, Bild-ZF mit IC, 75-Ohm-Antennenanschluß, kein Fernbedienungsanschluß.
Sehr interessant die Kombination von LEDn mit Röhren.
Ich hatte mal so ein Gerät und hätte es vor ein paar Jahren wiederbekommen können, habe es aber leider nicht rechtzeitig geschafft abzuholen.
Gruß Gerrit

 1 2 3 4 5 .. 7
 1 2 3 4 5 .. 7
Transistorzeilenendstufe   Farbfernseher   KÖRTING-Volltransistorchassis   Bildgrößenstabilisierung   Schaltnetzteil-Übertrager   VALVO-Allerweltsbildröhren   Chassis   Volltransitor-Farbfernseher   Klarzeichner   Undertaker   Fernsehgeräte-Herstellern   Fernseheumel   NORDMENDE-Farbe-4-Chassis   ITT-Volltransistor-110°-Grad   Tonband-Aufnahmeübertrager   KÖRTING-Röhrenfarbfernsehern   Fernseher   Volltransistor-TELEFUNKEN   Halbleiterzeilenschaltern   208-Horizontalendtransistor