| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Philips Mignon - Totalrestauration
  •  
 1 2 3 4 5 6
 1 2 3 4 5 6
achim01 

achim01 
Re: Philips Mignon - Totalrestauration

Der Mignon braucht jetzt ein neues Tonabnehmersystem. Gut geeignnet sind Pfanstiehl 51, das Coner 33 und ein System dessen hersteller mir nicht bekannt ist, das aber in vielen früheren Schneideranlagen und heute noch in Plattenspielern aus fernöstlicher Produktion eingesetzt wird. Es taucht immer wieder mal bei *(W)* auf und wurde teilweise für unter 10 Euro angeboten. Vom Kllang her steht es den anderen Systemen in nichts nach.

Datei-Anhänge
Tonabnehmersystem.jpg Tonabnehmersystem.jpg (270x)

Mime-Type: image/jpeg, 52 kB

!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
achim01 

achim01 
Re: Philips Mignon - Totalrestauration

Natürlich passt das System so nicht in den Mignon rein. Es sind aber nur relativ geringe Arbeiten erforderlich.
Als erstes wird der Höcker an der Oberseite abgeschliffen. Die Nadel entfernt man vorher natürlich.

Datei-Anhänge
Oberseite abgeschliffen.jpg Oberseite abgeschliffen.jpg (269x)

Mime-Type: image/jpeg, 53 kB

achim01 

achim01 
Re: Philips Mignon - Totalrestauration

Der Tonabnehmer ist etwas zu breit um in den Kopf des Mignon zu passen. Man muss die Seiten um jeweils ca. 0,3mm abfeilen oder abfräsen. Das Plastik lässt sich gut bearbeiten.

Datei-Anhänge
Seiten abfrsen.jpg Seiten abfrsen.jpg (257x)

Mime-Type: image/jpeg, 59 kB

achim01 

achim01 
Re: Philips Mignon - Totalrestauration

Natürlich könnte man das System jetzt irgendwie im Kopf des Mignon einkleben. Aber eine schöne Lösung ist das nicht. Besser, man bastelt sich einen kleinen Adapter aus dem defekten Originalsystem.
Ich hab eine kleine Silikonform angefertigt die mit PU-Harz ausgegossen wurde.

Datei-Anhänge
Adapter und Form.jpg Adapter und Form.jpg (277x)

Mime-Type: image/jpeg, 126 kB

achim01 

achim01 
Re: Philips Mignon - Totalrestauration

Jetzt wird noch das Gewinde in den Adapter geschnitten. Benutzt man das Originalsystem, ist das Gewinde ja schon enthalten.
Der Adapter wird probeweise in den Tonkopf geschraubt und kontrolliert, ob er einwandfrei passt.

Mit einem Dremel o.ä. wird ein zusätzlicher Hohlraum geschaffen, der den Zapfen des Adapter ausnimmt. Die Unterseite des Adapters muss sauber und spaltfrei auf dem Tonabnehmersystem aufliegen.
Die Metalllasche des Tonkopfs sitztngenau in dem rot umrandeten Spalt. In dieser Position stimmt auch die effektive Tonarmlänge mit dem Original überein.





Datei-Anhänge
Kopf mit Adapter.jpg Kopf mit Adapter.jpg (277x)

Mime-Type: image/jpeg, 54 kB

Erweiterung fr Zapfen.jpg Erweiterung fr Zapfen.jpg (335x)

Mime-Type: image/jpeg, 64 kB

aufgesetzter Adapter.jpg aufgesetzter Adapter.jpg (301x)

Mime-Type: image/jpeg, 59 kB

achim01 

achim01 
Re: Philips Mignon - Totalrestauration

Passt das alles, wird der Adapter mit dem Tonabnehmer vergossen. Bevor das Harz völlig ausgehärtet ist, wird der Tonabnehmer im Tonkopf evtl. noch etwas ausgerichtet. Fertig ist der neue Tonabnehmer.



Zuletzt bearbeitet am 13.02.14 10:52

Datei-Anhänge
Tonabbehmer montiert.jpg Tonabbehmer montiert.jpg (266x)

Mime-Type: image/jpeg, 56 kB

fertig.jpg fertig.jpg (287x)

Mime-Type: image/jpeg, 59 kB

wumpus 

Administrator


wumpus 

Administrator

Re: Philips Mignon - Totalrestauration

Hallo zusammen,

mich erreichte eine PN eines WGF-Nutzers (nicht achim01), der sich wunderte, warum bei dem interessanten Thread nur so wenige Nutzer die Bilder anklicken.

Ich will deshalb gern nochmals auf eine Besonderheit des Forum-Scripts eingehen.

Es werden nämlich nur die Bildaufrufe (die kleinen Vorschaubilder) unter dem Beitrag gezählt. Die in den Text eingefügten Bilder mit der Aufpop-Funktion werden unten bei den Vorschaubildern NICHT mitgezählt!

Da aber die meisten Seitenbesucher nicht auf die kleinen Vorschaubilder klicken (wenn auch im Text Photos gezeigt werden), entstehen SCHEINBAR viel zu geringe Zugriffzahlen.




Gruß von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Uli 

Uli 

Re: Philips Mignon - Totalrestauration

Achim, unglaublich, ich finde bisher jeden "Bauabschnitt" unheimlich faszinierend.
Das ist schon fast keine Totalrestauration mehr sondern ein Neubau - höchsten Respekt!
Wenn Du fertig bist ist der Plattenspieler wahrscheinlich 2000€ wert (von Arbeitsstunden)

wumpus 

Administrator


wumpus 

Administrator

Re: Philips Mignon - Totalrestauration

Hallo zusammen,

wir wollen dann aber natürlich auch eine optische und / oder akustische Vorführung des Abspielens einer Single-Platte erleben, vielleicht sogar bei youtube oder so.....



Gruß von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

achim01 

achim01 
Re: Philips Mignon - Totalrestauration

Hallo Rainer,
mach ich gerne, aber das ist ja fast ein Live-Bericht. Ein bisschen arbeite ich zwar vor, aber der Mignon ist noch lange nicht fertig.
Ich muss mal gucken, wie man das bei You-Tube macht. Meine Zeit als aktiver Video-Filmer und -Bearbeiter ist schon lange vorbei seit die Kinder erwachsen sind. Mein letzter Kenntnistand ist AV-Master - vielleicht sagt das noch jemandem was...

Gruß,
Achim

 1 2 3 4 5 6
 1 2 3 4 5 6
Philips   Totalrestauration   Reibrad   natürlich   Befestigungsschraube   Nähmaschinenmechaniker   phosphorsäurehaltige   Party-Plattenspieler   Geschwindigeitssteigerung   Restaurationsbericht   Reibradantriebswelle   Gleichlaufschwankungen   Plattentellermechanik   Drehzahländerungen   Kräfteübertragungsverhalten   Präzisionseinstellschlitten   Restaurierungsprojekte   Einstellschräubchen   welt-der-alten-radios   Gleichlaufschwabkungen